18 Jul

Acht Monate Knast für Pegida-Gegner

Wegen eines Angriffs auf einen Polizisten muss ein 27-jähriger Pegida-Gegendemonstrant für acht Monate ins Gefängnis.

Wie „Radio Dresden“ berichtet, soll der Mann im November des vergangenen Jahres den Beamten im Bereich der Augustusstraße mit einem Schirm auf den Kopf geschlagen haben. Wegen einer Rangelei am 7. November bei den „Nope DD“ und „Dresden Nazifrei“-Demos nahmen die Beamten den Mann zur Identititätsfeststellung mit.

Laut Anklage soll der Mann dem Polizisten mit einem Regenschirm auf den Kopf geschlagen haben. Weiterlesen

07 Jul

Behörden versuchen Gipfelprotest einzuschüchtern und Infrastruktur lahmzulegen

In Hamburg versuchen Polizei und Verfassungsschutz Linke mit einer Politik der Abschreckung vom Protest gegen den G20-Gipfel abzuhalten. Die Mittel reichen von „Gefährderansprachen“, öffentlicher Diffamierung von Einzelpersonen über die Behinderung und Zerstörung von Campinfrastruktur bis hin zu Razzien und Präventivhaft. Durch Presseveröffentlichungen wurde bekannt, dass diese Abschreckungspolitik vom „Gemeinsamen Extremismus- und Terrorismusabwehrzentrums“ in Köln beschlossen wurde. Weiterlesen

27 Mar

Einladung zum Ersten Treffen des Anarchistischen Netzwerk Dresden am 1.04.2017

AND (Anarchistisches Netzwerk Dresden) ist ein anarchistisches Netzwerk bestehend aus Gruppen und Einzelpersonen in Dresden. Wir teilen gemeinsame Prinzipien und beteiligen uns an verschiedenen Kämpfen in der Stadt. Wir möchten einen Raum für interessierte Menschen schaffen um sich kennenzulernen und gemeinsam an für sie bedeutsamen Themen zu arbeiten. Weiterlesen

05 Jun

Solidarität mit Critical Mass Minsk in Dresden

Am Freitag, den 27. Mai 2016 haben Anarchist_innen sich an der monatlichen Critical Mass in Dresden beteiligt um sich solidarisch mit den Aktivist_innen in Minsk zu zeigen. Wir sind mit Schildern, auf denen stand „Я тоже критическая масса“ und „Ich bin auch Critical Mass“, durch die Stadt gefahren, um über die Situation in Belarus zu informieren. Es wurden Flyer verteilt an die Teilnehmer_innen der Critical Mass und an Passant_innen.

Weiterlesen

02 May

Solidarität mit FAU-Mitglied Justus M: Prozess 3. Mai, 8:30 Uhr

Ahoj Leute, unser Genosse Justus M. kann morgen unseren Support gebrauchen. Wie schon im Januar muss er vor Gericht. Er wird beschuldigt im März 2013 einen Bullen mit einer unserer Fahnen geschlagen zu haben. Damals hatte die NPD gegen die „deutschenfeindliche“ Stimmung demonstriert. Die Bullen hielten die Gegendemonstrant_innen auf massig Abstand. Irgendwann versuchten sie auch noch ein Transpi zu entwenden. Es gab Protest, die Bullen griffen mit Fäusten, Pfeffer und Schlagstöcken an. Es gab unter den Gegendemonstrant_innen mindestens 15 Verletzte. In dieser Situation soll sich unser Kollege mit einer Fahne gewehrt haben. Den angeblich getroffenen Bullen hat es zwar nicht gejuckt – er wurde nach eigener Aussage nicht verletzt – den Zugführer und die Staatsanwaltschaft aber schon. Die Bullen hatten im Januar als Beweis geschnittenes Videomaterial vorgelegt. Auf Antrag wurde dies von der Richterin abgelehnt. Nun geht der Prozess mit den ungeschnittenen Videos weiter. Wir fordern Freispruch für Justus M., Selbstverteidigung gegen bewaffnete Irre, egal ob Bullen oder Nazis, ist legitim! Weiterlesen