21 Feb

Solidaritea – Briefeschreibcafé – Freitag, 25.02.22 17 Uhr, Malobeo

Knast basiert auf dem System der Bestrafung. Das bedeutet, dass soziale Probleme nicht ausgehandelt, sondern weggesperrt werden. Begriffe wie Resozialisierung werden zur Farce, wenn wir uns die Bedingungen in den Gefängnissen ansehen. Die soziale Isolation von Freund*innen, Familie und Gesellschaft ist ein Aspekt des Gefängnisalltags. Es gibt wenige Kommunikationskanäle und kaum Möglichkeiten, außerhalb der Gefängnismauern in Austausch zu treten.

Hinzu kommt die Pandemie, die seit März 2020 die soziale Isolation noch verstärkt. Besuche sind eingeschränkt, teilweise nur hinter Trennwänden und mit Maske möglich, Telefonieren ist unglaublich teuer und digitale Kommunikationsmöglichkeiten wie Skypegespräche nur eingeschränkt möglich.

Weiterlesen

08 Feb

Mit der Power durch die Mauer – gegen die soziale Isolation!

Aufruf zur Kundgebung an der Frauen-JVA Chemnitz des anarchistisch feministischen Anti-Knast-Bündnisses – 6. März, 15 Uhr

Am 6. März, zwei Tage vor dem internationalen feministischen Kampftag, werden wir vor der Frauen-JVA Chemnitz demonstrieren. Wir möchten den dort inhaftierten Frauen und Queers zeigen: Ihr seid nicht allein! Wir wissen, dass ihr die Unterdrückung, die Gewalt und die Ausbeutung in unserer Gesellschaft hart zu spüren bekommt. Wir sehen aber auch, wie viele von euch sich wehren, sich für ihre Rechte einsetzen und sich gegenseitig helfen – und wir stehen dabei an eurer Seite.

Weiterlesen

25 Jan

Solidaritea – Briefeschreibcafé – Freitag, 28.01.22 17 Uhr, Malobeo

Solidaritea, Freitag, 28.01.22, 17 Uhr im Malobeo, Kamenzerstr. 38, 01099 Dresden

Knast basiert auf dem System der Bestrafung. Das bedeutet, dass soziale Probleme nicht verhandelt, sondern weggesperrt werden. Begriffe wie Resozialisierung werden zur Farce, wenn wir uns die Bedingungen in den Gefängnissen ansehen. Die soziale Isolation von Freund*innen, Familie und Gesellschaft ist ein Aspekt des Gefängnisalltags. Es gibt wenige Kommunikationskanäle und kaum Möglichkeiten, außerhalb der Gefängnismauern in Austausch zu treten.

Hinzu kommt die Pandemie, die seit März 2020 die soziale Isolation noch verstärkt. Besuche sind eingeschränkt, teilweise nur hinter Trennwänden und mit Maske möglich, Telefonieren ist unglaublich teuer und digitale Kommunikationsmöglichkeiten wie Skypegespräche nur eingeschränkt möglich.

Weiterlesen

30 Dez

Silvester vor dem Knast

Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Auch in diesem Jahr haben vielerorts
Menschen für Freiheit und ein Leben in Würde gekämpft. Wie viele davon
sind jetzt eingesperrt? Egal ob aus Armut, prekären Lebensverhältnissen
oder durch ihren politischen Kampf, kein Mensch gehört hinter Gitter.
Lasst uns den inhaftierten Menschen am 31.12.2021 zeigen, dass sie nicht
alleine sind. In der Jahreszeit, die viele mit ihren Liebsten verbringen
ist die Isolation und Einsamkeit im Knast besonders groß. Kommt mit uns
zum Hammerweg, Gemeinsam durchbrechen wir die Isoltion der grauen
Mauern. Für eine grenzenlose Solidarität!

Wo: JVA Dresden, (Wanderweg Am Robinienhain)
Wann: 17.00 Uhr am 31.12.2021

26 Okt

Solidaritea – Briefeschreibcafé – Freitag, 29.10.21 17 Uhr, Malobeo

Solidaritea, Freitag, 29.10.21, 17 Uhr im Malobeo, Kamenzerstr. 38, 01099 Dresden

Knast basiert auf dem System der Bestrafung. Das bedeutet, dass soziale Probleme nicht verhandelt, sondern weggesperrt werden. Begriffe wie Resozialisierung werden zur Farce, wenn wir uns die Bedingungen in den Gefängnissen ansehen. Die soziale Isolation von Freund*innen, Familie und Gesellschaft ist ein Aspekt des Gefängnisalltags. Es gibt wenige Kommunikationskanäle und kaum Möglichkeiten, außerhalb der Gefängnismauern in Austausch zu treten.

Weiterlesen

12 Okt

Wir beraten, bis der Knast Geschichte ist! – Kundgebung vor dem Abschiebeknast in Dresden am 14.10.21 um 17 Uhr

Die Abschiebehaftkontaktgruppe läd zu einer Kundgebung am Abschiebeknast ein!

Denn: Wir beraten, bis der Knast Geschichte ist!

Abschiebehaft gehört abgeschafft – bis dahin braucht es
gesellschaftliche Kontrolle und unabhängige Rechtsberatung für
Betroffene. Genau das wollen wir als Abschiebehaftkontaktgruppe – und
genau hier sperrt sich der Knast, zum Beispiel indem Inhaftierte eben
nicht zuverlässig erfahren, dass wir sie unterstützen können, indem die
er unsere Besuche erschwert usw.

Weiterlesen

27 Sep

Freitag, 01.10.- Sonntag 03.10. – „UNRÄUMBAR“- Festival im Heibo – Solifilm für Ella

In der Nähe von Dresden gibt es eine Waldbesetzung (Heibo – Heidebogen), die verhindern will, dass ein Bergbauunternehmen einen Kiestagebau erweitert und damit eine riesige Fläche abholzt, das Grundwasser verseucht und die Moore in der Umgebung zerstört.
Am Wochenende veranstalten die Aktivist*innen in Heibo ein Festival namens „Unräumbar“, deshalb wollen wir gemeinsam mit dem Fahrrad und dem Zug zum Wald fahren.

Wir treffen uns um 16:30 Uhr vor dem Bahnhof Neustadt, nehmen unsere Fahrräder mit und fahren um 16:49 Uhr mit dem Zug (Richtung Königsbrück) nach Ottendorf-Okrilla, von wo aus wir mit dem Fahrrad zum Heibo fahren (ca. 7km, 30 min).

Um 18:30 Uhr beginnt ein Film „Ella – Repression gegen Danni-Aktivist*in“ und danach soll es Musik geben.

Weiterlesen

31 Aug

Kundgebung und Prozessauftakt: #Wirsind alleLinX!

Am 8.09.2021 um 10:00 Uhr ist Prozessauftakt am OLG Dresden im Verfahren nach §129 gegen vier Antifaschist:innen. Ihnen wird vorgeworfen im Rahmen einer kriminellen Vereinigung Straftaten begangen zu haben. Seit über 10 Jahren geht das Landeskriminalamt (LKA) in verschiedenen Verfahren gegen Linke vor und legt dabei immer wieder ungeahnten Ermittlungseifer an den Tag. Den Ermittlungen mangelte es häufig an Beweisen. Kein Hinderungsgrund für die Soko Linx Konstrukte herbei zu phantasieren, welche die Überwachung von etlichen Beschuldigten, ihren Freund:innen und Anwält:innen, widerrechtliche Hausdurchsuchungen und sogar Inhaftierungen rechtfertigen sollten.

Weiterlesen

14 Aug

Was passiert? Internationale Woche der Solidarität mit Anarchistischen Gefangenen

Vom 23. – 30. August findet seit nun mehr 9 Jahren die Internationale Woche der Solidarität mit anarchistischen Gefangenen statt. Aus diesem Anlass wollen wir euch zum Solidaritea ins Malobeo einladen um gemeinsam Briefe an Menschen im Knast zu schreiben. Ob in Belarus, Griechenland, Chile, Kolumbien oder Deutschland, weltweit werden Menschen eingesperrt, welche für eine gerechtere Welt kämpfen.

Weiterlesen

13 Jul

Solidinner – veganes 3 Gänge Menü gegen Repression am 23.07.2021 im AZ Conni, Dresden

Noch nie war solidarisch sein so einfach und sooo lecker. 
Wir laden euch ein zum Prisoner-Solidinner! 
Es wird ein veganes 3 Gänge Menü geben. 
Ihr kommt einfach vorbei bringt eure Freund*innen und Familie mit und lasst euch verwöhnen.

Repression betrifft alle Menschen, die das gegenwärtige System kritisieren und dadurch zwangsläufig an die Grenzen dessen stoßen, was dieses System zu tolerieren bereit ist. Um sie nicht alleine zu lassen, wollen wir einen schönen Abend mit Speis und Trank gestalten und die Erlöse den Betroffenen zukommen lassen. 

Das Solidinner findet am 23.07.2021 im AZ Conni ( Rudolf-Leonhard-Straße 39, Dresden) statt. Das Essen wird ab 18:00 Uhr serviert. Kommt also gerne ein bisschen eher, um einen schönen Platz zu bekommen. Auch um der schönen Atmosphäre, freuen wir uns, wenn ihr nicht allzu spät auftaucht. Der Abend wird alkoholfrei sein, bitte verzichtet also auf das Mitbringen und den Konsum von alkoholischen Getränken. Der Zugang zum AZ Conni ist barrierearm und kann mit einem Rolli erreicht werden.

Weiterlesen