27 Mai

Eigentum abschaffen, Besetzungen sind kein Verbrechen – Kundgebung Amtsgericht, 28.05, ab 8:30 Uhr

Transpi am besetzten Haus am Basteiplatz

Am Freitag, dem 28.05.2021, soll vor dem Amtsgericht Dresden der erste von drei Prozessen gegen vier von insgesamt 12 Menschen geführt werden, denen Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung in Höhe von ca. 21.000€ im Kontext der Basteiplatzbesetzung vom 24.08.2019 vorgeworfen wird. Die Besetzung der Villa am Basteiplatz 3 sollte auf die ungerechte Verteilung von Eigentum und die ungerechten Wohnverhältnisse in (nicht nur) Dresden aufmerksam machen. Der Prozess bietet eine erneute Gelegenheit, auf die weiterhin ungerechten Verhältnisse aufmerksam zu machen. Um deutlich zu machen: nicht die Besetzung ist das Problem, sondern diese Art von Besitz!

Weiterlesen

25 Mai

Solidarität mit trans*Menschen in Haft und trans* liberation heroines #1 in Kooperation mit malobeo!

Dienstag, 02. Juni 2021 in malobeo! Kamenzerstr. 38, 01099 Dresden
18:00 Input: trans*Menschen in Haft & Briefe schreiben [DE/EN]
19:30 KüfA
21:00 The Compton’s Cafeteria Riot 1966 [Englisch mit englischen Untertiteln] organisiert von malobeo! - alternatives café und anarchistische bibliothek 

In Dresden gibt es dieses Jahr eine Queere Pride – laut, glitzernd, empowernd. Aber nicht alle können mitfeiern. Unsere Gesellschaft ist trans*feindlich, stigmatisiert Menschen, drängt sie dadurch in Armut, prekäre Jobsituationen oder Wohnungslosigkeit. Trans* und nonbinäre Menschen sind oft staatlicher Repression ausgesetzt und mit Knast konfrontiert. Deshalb brauchen sie unsere Solidarität. Wir laden euch am 02.06.21 um 18 Uhr zu einer Veranstaltung ins Malobeo ein. Wir wollen einen kleinen Input zu dem Thema geben und mit euch gemeinsam Briefe schreiben an trans* Menschen in Haft.

Weiterlesen

04 Mai

Ihr seid keine Sicherheit! Gemeinsam gegen den Rassismus und die Nazis der Sicherheitsbehörden!

Kundgebung 15 Uhr – Gefängnis Hammerweg Dresden

Der 8. Mai 2021, Jahrestag der Kapitulation Deutschlands und der Befreiung vom deutschen Faschismus, ist ein Grund zum Feiern. Doch es ist auch ein Tag der Anklage von Rassismus, Antisemitismus und Faschismus. Wir klagen heute das #Polizeiproblem in Deutschland an. Wir fordern: Die konsequente Aufklärung unzähliger rassistischer Vorfälle und die sofortige Entnazifizierung der mit rechtsradikalen Netzwerken und Ideologien durchsetzten Sicherheitsbehörden. Wir sagen: Das ist keine Sicherheit!

Weiterlesen