28 Sep

10 Argumente gegen Knast

Knast bedeutet Isolation, Fremdbestimmung, Armut und Gewalt. Knast ist ein Mittel des Staates, sozialen Problemen zu begegnen. Knast soll strafen, abschrecken und „resozialisieren“, also dich wieder in die Gesellschaft eingliedern. Du hast aber kaum Gelegenheit zur Selbstbestimmung und bist vom Rest der Gesellschaft isoliert. Jede*r Dritte landet nach der Freilassung wieder drin. Knast ist ein gewaltvoller und monotoner Ort. Das autoritäre Strafsystem verstärkt Diskriminierung und wirtschaftliche Ausbeutung. Knäste dienen dadurch nicht dem Abbau von gewaltvollem Verhalten zwischen Menschen, sondern verstärken es.

Weiterlesen

27 Sep

Freitag, 01.10.- Sonntag 03.10. – „UNRÄUMBAR“- Festival im Heibo – Solifilm für Ella

In der Nähe von Dresden gibt es eine Waldbesetzung (Heibo – Heidebogen), die verhindern will, dass ein Bergbauunternehmen einen Kiestagebau erweitert und damit eine riesige Fläche abholzt, das Grundwasser verseucht und die Moore in der Umgebung zerstört.
Am Wochenende veranstalten die Aktivist*innen in Heibo ein Festival namens „Unräumbar“, deshalb wollen wir gemeinsam mit dem Fahrrad und dem Zug zum Wald fahren.

Wir treffen uns um 16:30 Uhr vor dem Bahnhof Neustadt, nehmen unsere Fahrräder mit und fahren um 16:49 Uhr mit dem Zug (Richtung Königsbrück) nach Ottendorf-Okrilla, von wo aus wir mit dem Fahrrad zum Heibo fahren (ca. 7km, 30 min).

Um 18:30 Uhr beginnt ein Film „Ella – Repression gegen Danni-Aktivist*in“ und danach soll es Musik geben.

Weiterlesen

21 Sep

Solidaritea – Briefeschreibcafé, 24. September 17 Uhr im Malobeo

Freitag, den 24. September, 17 Uhr im Malobeo, Kamenzerstr. 38

Knast basiert auf dem System der Bestrafung. Das bedeutet, das gesellschaftliche Probleme nicht ausgehandelt, sondern weggesperrt werden. Begriffe wie Resozialisierung werden zu einer Farce, wenn wir uns die Bedingungen in den Knästen anschauen. So ist die soziale Isolation von Freund:innen, Familie und Gesellschaft ein Aspekt des Knastalltags. Es gibt wenige Kommunikationswege und kaum Möglichkeiten, in den Austausch außerhalb der Knastmauern zu treten.

Weiterlesen