15 Nov

Die zwei aus der UHaft in Dresden sind wieder frei

Foto 19.03.2019: Fahrzeuge der Elektro-Firma Lehmann in Bad Lausick. Diese beteiligt sich am Bau der JVA Zwickau.

Groß wurde sie gefeiert die Soko Linx, um linke Straftäter:innen zu finden. Sie scheint einem ihrem Vorgänger der Soko MAG (Militante Autonome Gewalttäter) aus den nuller Jahren zu folgen. Sie ist nicht besonders erfolgreich, wie die taz in einem Artikel am 11. November berichtet.

Der wichtigste Fall der Soko waren die Anschläge auf den Neubau der JVA Zwickau und drei Monate später auf eine beteiligte Baufirma in Rodewisch. Seit August wurden zwei Menschen nach einer Hausdurchsuchung wegen einem Internetposting gegen die Baufirma in Untersuchungshaft genommen. Nun hat die Staatsanwaltschaft den Einsprüchen der Anwält:innen stattgegeben und die beiden sind wieder raus aus dem Knast. Außer die ominöse Spur des Polizeihundes gibt es überhaupt keine Beweise gegen die beiden.

Die Ermittlungen gegen links sind in Sachsen mal wieder politisch motiviert, diesen Eindruck bestätigte auch einer der Anwälte.

Herzlich Willkommen in der Freiheit!
Burn all prison!

An die beiden, die nun zwei Monate im Knast verbringen mussten, meldet euch doch bitte bei uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.