19 Mrz

Rest in Power Anna

Unsere Herzen sind heute mit Traurigkeit erfüllt, da wir dieses Wochenende vom Tod unserer Freundin und Gefährtin Anna Campbell erfuhren.

Anna beteiligte sich am Kampf der YPG in Afrin und wurde bei einem Raketenangriff getötet.

Anna war ein wichtiges Mitglied des Empty Cages Collective und eine aktive Organisatorin in vielen Anti-Knast-Projekten und Kampagnen, darunter Community Action on Prison Expansion, Smash IPP sowie dem Anarchist Black Cross Bristol. Sie machte Organisieren zum Vergnügen.

Sie war eine engagierte Anarchistin, die sich dem Kampf für Befreiung verschrieben hat. Die Liste ihres Engagements in sozialen Kämpfen ist lang, von Jagdsabotage bis zu studentischen Besetzungen. Sie war eine leidenschaftliche Feministin und stolz queer.

Wie Louise Michel, ihre Lieblingsanarchistin in der Geschichte, war die soziale Revolution der tiefste ihrer Wünsche und führte sie nach Kurdistan.

Anna starb an der Frontlinie, da wo sie sein wollte – bei der Verteidigung einer revolutionären Bewegung. Sie wird von Freund*innen und Familie tief und verzweifelt vermisst werden. Ihr Mut inspiriert uns, weiter für die Befreiung zu kämpfen und und die Zerstörung des Staates und dessen Gefängnisse.

„Wir Revolutionäre jagen nicht nur eine scharlachrote Fahne. Was wir verfolgen, ist ein Erwachen der Freiheit, alt oder neu. Es ist die alte Kommunen von Frankreich, es ist 1703; es ist Juni 1848; es ist 1871. Vor allem ist es die nächste Revolution, die unter dieser Morgendämmerung voranschreitet.“ – Louise Michel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.