28 Feb

Anarchistisch feministische Antiknastkundgebung in Chemnitz – gemeinsame Anreise

Nur noch eine Woche! Auf zur feministisch anarchistischen Antiknastkundgebung nach Chemnitz.

Wir möchten mit euch gemeinsam aus Dresden Anreisen. Deshalb treffen wir uns am Sonntag, den 7. März um 12:30Uhr vor dem Hauptbahnhof in Dresden (Eingang Wiener Platz).

„Keine ist frei solange nicht Alle frei sind!“

Knast ist ein Mittel des Staates, sozialen Problemen zu begegnen. Er soll dich „resozialisieren“. Du hast aber kaum Gelegenheit zur Selbstbestimmung und bist vom Rest der Gesellschaft isoliert. Jede*r Dritte landet nach Freilassung wieder dort, denn er hilft nicht Gefangenen, sondern der Herrschaftssicherung. Knast ist ein gewaltvoller und monotoner Ort. Das autoritäre Strafsystem verstärkt Diskriminierung und wirtschaftliche Ausbeutung.

Wenn auch Du denkst, dass Knast keine Lösung für individuelle und gesellschaftliche Probleme sein kann, dann komm mit uns am 07.03.2021 zur JVA Chemnitz. Dort wollen wir die Gefangenen ein Stück aus der Isolation holen, uns gemeinsam über die Zustände im Knast informieren und unsere Solidarität zeigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.