12 Aug

23.08.-30.08. Solidaritätwoche für anarchistische Gefangene in Dresden

23.08. 18:30 Solidinner Betriebsküche – Berlinerstr. 63a

Immer wieder kommt es vor, dass einzelne Personen aufgrund ihrer politischen Aktivität von Repression betroffen sind. Um sie nicht alleine zu lassen, wollen wir einen Abend mit Schmaus und Musik gestalten und die Erlöse den Betroffenen zukommen lassen.

27.08. 19:30 Essen und Doku „Sacco and Vanzatti“ Martin-Luther Platz

Nicola Sacco and Bartolomeo Vanzetti were Italian-born American anarchists who were controversially convicted of murdering a guard and a paymaster during the April 15, 1920 armed robbery of the Slater and Morrill Shoe Company in Braintree, Massachusetts, US

28.08. 19:00 Essen und Doku: „Confession of an undercover cop“ Malobeo – Kamenzer str. 38

A story of an undercover cop who spend 7 years in ecological and anarchist communities having close relationships with different people.

29.08. 19:00 Isa und Nero Solivortrag Malobeo – Kamenzer str. 38

Info- und Diskussionsveranstaltung

Rebellischer Kiez, Gefahrengebiet, „linksextremer Terror“: Die Rigaer Straße in Berlin ist ein Ort des autonomen Kampfes. Ein Leben in Feindschaft zum Bestehenden und erfolgreiche Momente des Widerstandes gegen Gentrifizierung und Autoritäten gehen einher mit gezielten staatlichen Angriffen auf unsere Strukturen.

Erfolgreiche Momente des Widerstandes gegen Gentrifizierung und Autoritäten und gezielte staatliche Angriffe auf unsere Strukturen.

Seit einem Jahr sitzt Nero in den Knästen Berlins, weil er einen Bullenheli über der Rigaer Straße geblendet hat. Isa, ein Bewohner der Rigaer 94, saß knapp 4 Monate in Untersuchungshaft. Ihm wird ein regelrechter Schauprozess gemacht. Bei beiden übt der Staatsschutz Druck auf das Verfahren aus.

Wir wollen von der Rigaer Straße und kämpfenden Gemeinschaften erzählen, von Selbstorganisation und radikaler Praxis, aber auch Methoden des Staatsschutzes analysieren. Wir laden euch, in Zeiten starker Repression und Aufstandsbekämpfung, zur Diskussion über offensive Strategien und Perspektiven unserer Kämpfe ein.

verfahrengebiet.noblogs.org | freenero.blackblogs.org | rigaer94.squat.net

Ein Gedanke zu „23.08.-30.08. Solidaritätwoche für anarchistische Gefangene in Dresden

  1. Hm, schöne Sache – aber halt auch ziemlich exklusiv die Solidarität, oder? Sitzen ja vielmehr politische Gefangene im Knast als die doch recht überschaubare Anzahl an Anarchos. Warum nicht eine Kampagne für alle Gefangenen? Ich fände eine Linke besser, die weniger sortiert, weniger Bekenntnisse abverlangt und stattdessen dafür streitet, dass es allen Menschen besser geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.