03 Apr

Aktuelle Proteste und Repression in Belarus

Februar und März diesen Jahres sind gekennzeichnet durch die größten Proteste in der jüngeren Geschichte Belarus. Tausende von Menschen protestierten nicht nur gegen das berüchtigte Arbeitslosen-Steuer-Gesetz sondern auch gegen die Diktatur unter Lukaschenko. In Städten überall in Belarus organisierten Menschen lokale Versammlungen und planen weitere Schritte. Anarchist*innen spielten eine wichtige Rolle in diesen Protesten in verschiedenen Orten. Der Staat reagierte darauf – hunderte von Menschen wurden festgenommen und zu kurzen Gefängnisstrafen von 10 bis 15 Tagen verurteilt, mehrere wurden angeklagt wegen der Planung von Riots.

An diesem Abend wird es einen Vortrag über Belarus geben, die aktuelle Situation und die politischen Kämpfe im Land. Nach dem Vortrag gibt es die Möglichkeit eigene Fragen zur Situation zu stellen. Wir möchten auch Geld sammeln für die Menschen betroffen von Repression – für Strafen, Pakete für die Inhaftierten und Unterstützung falls Menschen ihre Jobs verlieren oder kein Gehalt bekommen während der zeit im Knast. Der Vortrag wird in Englisch gehalten, wenn Bedarf besteht gibt es eine Übersetzung ins Deutsche.

Samstag 08.04.2017 17:00 – 19:00 Malobeo, Kamenzer Straße 38

27 Mar

Repression in Belarus – Demonstration vor der Botschaft in Berlin

Dienstag, 28. März, 10:30 Uhr

Hunderte Demonstrant*innen, Journalist*innen und Schaulustige wurden am Samstag während eines friedlichen Protests gegen das Regime in Minsk verhaftet. Die Verhaftungen gingen einher mit Hausdurchsuchungen, gewalttätigen Übergriffen, Folter und Demütigungen. Schauprozesse führten zu kurzfristigen Gefängnisstrafen für fast alle, die in Gewahrsam genommen worden waren. Gegen die Protestierenden wurden militärische Ausrüstung und Aufstandsbekämpfungseinheiten eingesetzt. Weiterlesen

27 Mar

Hunderte Protestierende verhaftet nach massiver Repressionswelle in Belarus

Der 25. März war als der Tag des größten Protests gegen Lukaschenkos Politik von einigen liberalen Oppositionspolitiker*innen geplant. Der größte Protest seit der Welle von Anti-Regierungsprotesten, die im Februar diesen Jahres begonnen hatten. Er endete mit der größten Mobilisierung von Polizisten seit Jahren. Tausende von Riotcops waren in Minsk, die hunderte von Menschen präventiv und während der Demonstration verhafteten. Diesen Samstag glich die Hauptstadt von Belarus einer Kriegszone, durch die Cops. Weiterlesen

27 Mar

Einladung zum Ersten Treffen des Anarchistischen Netzwerk Dresden am 1.04.2017

AND (Anarchistisches Netzwerk Dresden) ist ein anarchistisches Netzwerk bestehend aus Gruppen und Einzelpersonen in Dresden. Wir teilen gemeinsame Prinzipien und beteiligen uns an verschiedenen Kämpfen in der Stadt. Wir möchten einen Raum für interessierte Menschen schaffen um sich kennenzulernen und gemeinsam an für sie bedeutsamen Themen zu arbeiten. Weiterlesen

17 Mar

Anhörungsmarathon in Belarus – 52 Menschen inhanftiert – Interview mit Aktivisten

Der 16. März war ein Marathon von Gerichtsverfahren in Belarus. Über 50 Anhörungen fanden gestern in verschiedenen Städten statt und 52 Personen wurden inhaftiert. Nach der gewalttätigen Festnahme des anarchistischen Blocks, dessen Unterstützer*innen und Leuten die einfach daneben standen nach der Demonstration am 15. März in Minsk und den Festnahmen nach Demonstrationen in anderen Städten wurden 52 Menschen zu 12 bis 15 Tagen Gefängnis verurteilt, mindestens 25 davon Anarchist*innen. Weiterlesen

14 Mar

Größte Proteste in Belarus in den letzten 10 Jahren

In den letzten Wochen sind Menschen in Belarus gegen das Gesetz Gesellschaftliches Parasitentum auf die Strasse gegangen. Das Gesetzt wurde von Lukaschenko bereits 2015 unterzeichnet, wurde aber erst Anfang 2017 unangenehm für die Bevölkerung. Tausende protestierten in den Strassen von Minsk, Brest, Gomel und vielen anderen kleineren Städten, überall in Belarus, um ihren Unmut über das Gesetz und das aktuelle Regim zum Ausdruck zu bringen. Die Proteste schienen weniger von der „offiziellen“ Opposition beeinflusst zu sein, vielmehr haben sich Menschen, die vorher nicht in die Politik involviert waren zusammen organisiert. An mehreren Orten spielten Anarchist*innen eine nicht unbedeutende Rolle bei den Protesten. Letzte Woche begann die belarussische Regierung mit Repression gegen die Protestierenden vorzugehen – bis jetzt sind über 48 Menschen für verschiedene Rechtsverletzungen festgenommen und verurteilt worden.

Weiterlesen

13 Feb

Überblick der aktuellen Entwicklung von Repression in Spanien

PDF Version des Textes

Einleitung: Vielleicht hast du bereits über das neue spanische Gesetz zur öffentlichen Sicherheit gelesen, im allgemeinen Sprachgebrauch „Ley Mordaza (Gag)“ genannt und darüber, wie der Staat mit diesen Mechanismen zivilen Ungehorsam unterdrücken möchte. Vielleicht hast du auch schon von den aktuellen Anzeigen gegen Sänger_innen, Dichter_innen und Menschen die twittern … gelesen, weil ihre Texte oder Witze als Rechtfertigung von Terrorismus eingestuft werden. Die staatlichen Kräfte sind eindeutig schwer am Arbeiten in Spanien!! Mit diesem Artikel wollen wir zeigen und erklären, welche Gesetze die Aktionen des spanischen Staates legitimieren. Wo sie her kommen und wo es noch hingehen wird. Vergangenheit und Zukunft von Repression in Spanien … viel Spass!!

Weiterlesen

09 Feb

Antifaschisten aus Belarus brauchen deine Unterstützung!

Vadim Boyko ist ein antifaschistischer Fußballfan des Vereins FC Partyzan aus Minsk. Mit anderen wurde Vadim am 22. März 2016 inhaftiert. Ihnen wird vorgeworfen, an einem bereits zwei Jahre zurückliegenden Angriff auf rechte Hooligans teilgenommen zu haben. Am 3. Februar soll nun der Prozess gegen Vadim eröffnet werden. Die Kosten der Verteidigung belaufen sich voraussichtlich auf 5000€, einen Teil davon konnten wir bereits abdecken, für den Rest benötigen wir eure Unterstützung. Weiterlesen