14 Okt

FUNDRAISING/INFO TOUR: Anarchistische Kämpfe und staatliche Repression in Belarus

Veranstaltung in Dresden:

Dienstag, 25.10.22,
Essen ab 18 Uhr, Präsentation 18:30 Uhr
AZ Conni, Rudolf-Leonhard-Straße 39, 01097 Dresden

Die Veranstaltung wird in Englisch sein. Wir bemühen uns um Flüsterübersetzung.

Im Jahr 2020 erhob sich die belarussische Gesellschaft gegen die Diktatur von Alexander Lukaschenko und seinen Lakaien. Monatelang organisierten sich die Menschen, demonstrierten und kämpften für eine gerechte und freie Gesellschaft. Doch der Staat setzte sich durch und begann, den Protest Schritt für Schritt zu zerschlagen. Seit dem Beginn des Aufstandes sind mehr als zwei Jahre vergangen. Tausende landeten für viele Jahre im Gefängnis. Darunter auch Anarchist*innen und Antifaschist*innen, die mit der Bevölkerung auf der Straße standen. Trotz der langen Zeit, die seit den Protesten vergangen ist, geht der Staatsterror weiter, mit immer mehr Verhaftungen wegen der Teilnahme an den Protesten oder des anhaltenden Widerstands gegen das Regime.

Weiterlesen

08 Okt

Ihar Alinevich ist im Hungerstreik

Ihar Alinevich, ein Anarcho-Partisan, der wegen seiner Teilnahme am belarussischen Aufstand zu 20 Jahren Haft verurteilt wurde, befindet sich im Hungerstreik. Mitglieder des Anarchistischen Black Cross sammelten die neuesten Informationen über Ihar auf der Facebookseite seiner Mutter Valentina Alinevich und von seinen engen Freund*innen. Hier ist, was wir herausfinden konnten.

Weiterlesen

02 Okt

Repression, Missbrauch und (sexualisierte) Folter in spanischen Gefängnissen – Film und Diskussion

Dienstag, 18.10.2022 @malobeo, Kamenzer Straße 38, Dresden
🔪16:30 – Gemeinsames Kochen
🌽19:00 – Essen
📽 20:00 – Dokumentarfilm Film + Diskussionen mit einem ehemaligen politischen Gefangenen aus dem Baskenland

Über 10.000 politische Gefangene hatte die baskische Unabhängigkeitslinke seit 1960 zu beklagen. Unter ihnen auch zahlreiche Frauen. Die Dokumentation „Bi Arnas“ (baskisch mit deutschen Untertiteln) erzählt die Geschichte von María Nieves Díaz und ihrer gefolterten Tochter Iratxe Sorzabal.

Weiterlesen