28 Mai

Kein*e wird allein gelassen – Spendensammlung zur Unterstützung inhaftierter Anarchist*innen und Antifaschist*innen in Belarus

Seit den Protesten 2020 in Belarus sind nun fast zwei Jahre vergangen. Die anarchistische Bewegung, wie alle anderen Aktivist*innen und Journalist*innen, waren mit der größten Repression aller Zeiten konfrontiert. Viele Aktivist*innenen mussten das Land verlassen, andere kamen hinter Gitter. ABC-Belarus setzt seine Aktivitäten fort und braucht mehr denn je eure Unterstützung. Gegenwärtig sind in Belarus etwa 30 Anarchist*innen und Antifaschist*innen inhaftiert, und ihre Zahl steigt weiter.

Weiterlesen

15 Mai

SPENDEN-UPDATE (15.05.2022) FÜR UKRAINE SOLIDARITÄT

Vielen Dank an euch alle!

Seit Beginn des Krieges, 24.02.2022 haben wir begonnen, Geld zu sammeln, um Menschen aus der anarchistischen und antiautoritären Community, ihre Familien und Freund*innen und Menschen die Unterstützung brauchen zu supporten. Bisher haben Menschen rund 217400 Euro gespendet. Mit diesem Geld haben wir Operation Solidarity und Einzelpersonen unterstützt, die das Land verlassen haben oder noch in der Ukraine sind und finanzielle Unterstützung benötigen. Ausserdem haben wir das Projekt Solidarity Apothecary – Ukraine Herbal Solidarity finanziell unterstützt. Wir haben mehrere Transporte organisiert um die Sachen in Kooperation mit anderen Aktivist*innen in die Ukraine zu bringen.

Weiterlesen

10 Mai

Position zu unserer Soliarbeit in der Ukraine

Wenige Tage vor dem Beginn des Angriffskrieges haben wir uns mit Gefährt*innen unter anderem aus der Ukraine ausgetauscht. Was tun im Falle des Kriegseintritts? Für uns war klar, dass wir dem Hilferuf unserer Freund*innen nachkommen. Wir sahen unsere Möglichkeiten der Unterstützung ganz konkret darin, eine Fundraising Kampagne zu starten und damit Operation Solidarity direkt in der Ukraine und Menschen auf der Flucht außerhalb zu unterstützen. Für uns war klar, dass es Aktivist*innen gibt, die bereits planten in der Ukraine zu bleiben und zu kämpfen. Damit haben wir uns klar positioniert und wurden dafür auch kritisiert. Deshalb wollen wir im Folgenden noch einmal darstellen, warum wir tun, was wir tun.

Weiterlesen